Elternzeit: Kind da, Job weg?

Kehren Mütter oder Väter aus der Elternzeit zurück, landen vor allem Frauen oft in der „Teilzeitfalle“. Ein gesetzliches Rückkehrrecht soll dieses Schicksal beenden. Doch noch ist es nicht umgesetzt.

Nadja Alber trifft im XING Klartext mit diesem Thema offenbar den Nerv. Fast 6000 Lesezugriffe zeigen, wie hoch das Interesse ist. Lesen Sie den Beitrag bei XING.

 

elvisory als Teil der ALBAtrosseFamilyUnit – Erste Veranstaltung erhielt viel positives Feedback

Nadja Alber war am 26. April 2018 eine der Referentinnen bei der ersten Veranstaltung der ALBATrosseFamilyUnit, deren Kooperationspartner elvisory ist, in München. Für den engagierten, sehr informativen und sportlichen Praxisaustausch unter dem Motto „Arbeit & Leben 4.0“ gab es viel positives Feedback von den Teilnehmern. Auch das Interesse an der Ausbildung zum Eltenguide war groß, so dass wir einen Ausbildungsgang in München und Umgebung anbieten werden.

Bild: Rebecca Albat, ALBATrosseFamilyUnit

Neue Termine für Ausbildung zum Elternguide ab September 2018

Nachdem die ersten Ausbildungen sehr erfolgreich stattgefunden haben und die dritte Veranstaltung im Juni 2018 bereits ausgebucht ist, stehen nun die Herbsttermine 2018 fest.

Mittwoch, 19. September und Freitag, 10. Oktober 2018 in Ludwigshafen im Heinrich Pesch Haus, zur Anmeldung

Dienstag, 25. September und Dienstag, 16. Oktober 2018 in Ettlingen, Anmeldung unter: nadja.alber@elvisory.de

Alle Informationen zur Ausbildung zum Elternguide. 

Wir freuen uns sehr, dass das Netzwerk unserer Elternguides kontinuierlich wächst.

Neu: Prozessberaterinnen für unternehmensWert:Mensch

Seit Dezember 2017 sind Nadja Alber und Christiane Kuntz-Mayr autorisierte Prozessberaterinnen für das geförderte Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch. Mit passgenauen Beratungsdienstleistungen unterstützt es kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien.

Wir beraten bundesweit in allen Handlungsfeldern, die das Programm umfasst: Führung, Chancengleichheit und Diversity, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz. 

Flyer zum Programm unternehmenswertWert:Mensch

Sonderflyer zum Programm unternehmenswertWert:Mensch (Baden-Württemberg, NRW und Sachsen-Anhalt)

„Perfekt abgestimmt – Führungskräfte zwischen Karriere und Familie“

Fast 100 Führungskräfte von Fraport und weiterer DAX und M-DAX Unternehmen kamen am 28.11.2017 zusammen, um im Rahmen einer Konferenz zum Thema Vereinbarkeitskultur zu Beruf und Familie in Unternehmen, miteinander über entsprechende Handlungsfelder zu diskutieren. Ziel war es, gemeinsam mit Vertretungen der Bundespolitik,  Unternehmensstrategen, Wissenschaft und Wirtschaft,  den Weg zu bereiten, für eine moderne, den Anforderungen von Gesellschaft und Unternehmen gerecht werdende, Ausrichtung der Unternehmenskultur.

Michael Müller, in seiner Rolle als Regionalbotschafter Hessen für das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“, das vom Bundesfamilienministerium und der DIHK gesteuert wird, lud die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Austausch ein. Nach Keynotes von Dr. Sonnenschein, Geschäftsführer einer der bekanntesten Unternehmensberatungen Deutschlands, AT Kearney, mit wichtigen Impulsen für die Zukunft, und Volker Baisch, Geschäftsführer der Väter GMBH Deutschland, der die Sichtweise der modernen Väter anbrachte, gab es noch eine Einschätzung des Themas aus Sicht der Politik. Die Aufgabenleiterin „Familie“ Petra Mackroth, die seit Jahren das Thema „Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ begleitet, nahm die Rückmeldungen der Wirtschaft, aber auch Signale von Beschäftigten mit Familienpflichten auf. Ganztagesbetreuung und mehr Zeitsouveränität, wie auch der gesetzliche Anspruch auf „Home Office“ waren einige Themen, die angesprochen wurden.

Das Format der Konferenz ermöglichte es vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sich aktiv einzubringen. In einer Talk-Runde gab es „Best-Practice-Beispiele“ von Daniela Karden, Talent Management und Diversity, Bosch und eine wissenschaftliche Einordnung des Themas durch Frau Dr. Junker, Lehrstuhl Sozialpsychologie, Goethe Universität Frankfurt.

Im Rahmen von Thementischen wurden abschließend intensiv Themen besprochen, wie beispielsweise Top-Sharing, Aushandlungsprozesse, Telearbeits-Regelungen, Führung in reduzierter Vollzeit. Impulse von Adidas, Vodafone, Lufthansa, SAP, sowie weiterer Expertinnen und Experten ermöglichten einen intensiven Austausch. Nadja Alber war als Impulsgeberin eingeladen und moderierte sehr gelungen und ergebnisreich gemeinsam mit einem Manager von Fraport eine der sechs Themeninseln.

Die Rückmeldung zur Veranstaltung war sehr positiv. Klar war, dass der Weg zu einer neuen Vereinbarkeitskultur lang und steinig ist. Aber, dass alle Beteiligten an dieser Ausrichtung festhalten wollen war erklärtes Ziel aller.

 

Jetzt auch Prozessbegleiterinnen für das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur ist ein Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Es unterstützt Unternehmen sowie Beschäftigte in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen dabei, ein besseres Arbeitsumfeld zu entwickeln. Im Rahmen eines professionell begleiteten Prozesses werden hierzu individuelle, betriebsspezifische Aktivitäten umgesetzt. Das Besondere dabei: sämtliche Maßnahmen werden unter Beteiligung der Belegschaft auf Basis einer Mitarbeiterbefragung erarbeitet.

Das Audit ist aus unserer Sicht ein hervorragendes  Instrument, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Win­-Win­ Situationen für sie und  ihre Mitarbeiter zu schaffen und damit die Zukunft zu sichern. Wir wollen mit unserer langjährigen Erfahrung dazu beitragen, dass dies bei vielen Unternehmen gelingt.

Daher sind wir bei der Auditierung als Prozessbegleiterinnen zentrale Ansprechpartnerinnen und Impulsgeberinnen, die Unternehmen durch den gesamten Prozess des Audits Zukunftsfähige Unternehmenskultur führen.

 

Seite 1 von 41234